Bestellen Sie heute bequem von zu Hause aus und erhalten Sie bis Samstag Ihre Lieferung.

Saisonenkalender für Garten, Terrasse & Balkon: Welche Arbeiten wann?

Garten, Terrasse und Balkon sind den Saisonen und sich verändernden Witterungen voll und ganz ausgesetzt. Deshalb benötigen Möbel und Pflanzen in diesem Bereich je nach Saison eine spezielle Pflege. Was in Frühling, Sommer, Herbst und Winter jeweils im Freien zu tun ist, haben wir für Sie zusammengefasst.

checkliste-saisonenkalender

Unsere Infografik darf gerne verwendet werden. Bitte nennen Sie als Quelle diesen Beitrag oder www.viplounge.ch

Frühling – den Garten zum Blühen bringen

Wenn die Tage endgültig wieder spürbar länger und wärmer werden, ist auch im Garten wieder Arbeit angesagt. Möbel, Begrünung, Rasen und andere Bodenbeläge werden aus dem Winterschlaf geholt und auf Vordermann gebracht. Damit Sie von den ersten warmen Tagen im Freien profitieren können und sich am neuen Glanz Ihres Balkons oder Ihrer Terrasse erfreuen können, empfehlen wir folgende Arbeiten.

1. Den Bodenbelag von Terrasse oder Balkon reinigenfruehling

2. Möbel reinigen und pflegen:

  • Holzmöbel schleifen, ölen, streichen
  • Kunststoff-, Rattan- & Metallmöbel reinigen
  • Im Freien mit leichten Decken und bunten Sitzkissen und Zierkissen in Szene setzen

3. Bepflanzung:

  • Balkonpflanzen umtopfen und mit frischer Blumenerde & Dünger versorgen
  • Blumen-, Kräuter- und Gemüsesamen ansäen, Frühlingsboten pflanzen
  • Überwinterte Kübelpflanzen ins Freie räumen
  • Frühjahrsschnitt im Garten
  • Rasen mähen, vertikutieren, düngen, säen und gießen

Im Frühling haben Sie womöglich das größere Stück Gartenarbeit vor sich. Hier legen Sie das Fundament für einen im Sommer gedeihenden Garten. Dazu passende Möbel bieten Ihnen bei der richtigen Pflege über Jahre hinweg eine gemütliche Sitzgelegenheit.

Gartenarbeiten im Sommer: Grill- und Gemüsesaison

Im Sommer hat der Garten Hochsaison. Endlich sind die Temperaturen so gestaltet, dass auch abends noch ein gemütliches Glas Wein im Freien genossen werden kann. Für die richtige Atmosphäre sorgen Sie, wenn Sie Ihren draußen liegenden Wohnbereich über die Sommermonate wie folgt in Schuss halten.

1. Für sommerliche Wohlfühlatmosphäre:

sommer

  • Sonnenliegen, Hängematten, Sonnenschirme
  • Teelichter und Lampions
  • Grillecke einrichten
  • Nicht vergessen: Gartenmöbel und Dekoration bei Schlechtwetter verstauen oder abdecken

2. Rasenpflege:

  • Regelmäßiges Mähen und wenn nötig Gießen
  • Rasendüngung im Juni oder Juli

3. Bepflanzung:

  • Stetes Jäten
  • Je nach Bedarf Gießen
  • Gemüse, Kräuter, Obst ernten und ggf. nachsäen

Im Sommer können Sie sich zwar bei der Gestaltung Ihres Gartens so richtig austoben, im Vordergrund steht aber sicherlich, Ihre Zeit draußen in vollen Zügen zu genießen. Ein gutes Buch in der Hängematte, eine gemütliche Runde mit Freunden abends auf der Terrasse – die gebührende Belohnung für die Arbeit, die Ihren Garten erst zu dieser Wohlfühloase werden hat lassen.

Im Herbst Terrasse, Balkon und Garten winterfit machen

Ehe man sich‘s versieht wird’s wieder kühler. Der Herbst ist da, der Garten erstrahlt in den beeindruckendsten Farben und die letzten kräftigen Sonnenstrahlen verlängern die Sommerstimmung. So trotzen Sie den langsam sinkenden Temperaturen und bereiten Garten, Terrasse und Balkon langsam auf den Winter vor.

1. Wohnlicher Außenbereich im Herbst

herbst

  • Mit Fellen und Decken die Outdoor-Saison verlängern
  • Herbstliche Deko: Kerzen, Windlichter, Bodenvasen
  • Feuerstelle für gemütliches Flair
  • Möbel langsam abdecken und in einem trockenen Raum verstauen

2. Bepflanzung

  • Kübel- und Sommerpflanzen überwintern
  • Herbstliche Bepflanzung in Töpfen und Balkonkästen
  • Empfindliche Pflanzen abdecken und vor Frost schützen
  • Verwelktes und Verblühtes aus den Töpfen sowie Laub entfernen
  • Pflanzen zusammenbinden & Stauden, Sträucher, Bäume zurückschneiden

3. Rasenpflege

  • Unkraut & Moos beseitigen, sodass es sich über den Winter nicht ausbreitet
  • Rasen noch einmal mähen und wenn nötig vertikutieren und düngen

Der Herbst ist die Übergangszeit von der herrlich warmen Gartensaison, in der Sie Ihren Außenbereich voll und ganz genießen können, und die kalte Ruhezeit. Damit Sie in der neuen Saison wieder etwas vom Garten haben, können Sie schon im Herbst vorsorgen.

Winter: nach der Saison ist vor der Saison

winterIm Winter sind Sie weitgehend von der Gartenarbeit befreit. In der kalten Jahreszeit bleibt nämlich nicht viel übrig, als abwarten und Tee trinken. Dabei können Sie sich bereits Ideen für den Sommer holen oder sich nach neuen Gartenmöbeln umsehen. November bis März könnten sich in Sachen Liegestuhl oder Sitzgarnitur wahre Schnäppchen finden.

In Sachen Begrünung können Sie im Winter mit winterharten Pflanzen dafür sorgen, dass Ihr Außenbereich nicht ganz grau in grau bleibt. Gegebenenfalls müssen Sie Bäume und Sträucher ab und zu von größeren Schneelasten befreien. Sollte der Winter trocken bleiben, vertragen Ihre Pflanzen sicherlich auch ein wenig Wasser aus der Gießkanne und mit einem Vogelhaus ist auch die Fauna im Winter versorgt.

Ein Jahr geht schneller vorbei, als man denkt. Damit Sie Ihren Garten, Ihre Terrasse oder Ihren Balkon in jeder der vier Jahreszeiten ideal nutzen können, ist einiges an Arbeit nötig, die sich allerdings definitiv lohnt.

Erfreuen Sie sich mit unseren Tipps trotz Witterung und schwankender Temperaturen lange an Ihrem Außenbereich samt der Gartenmöbel und allem, was dazu gehört.

Bild 1: © Aycatcher – stock.adobe.com; Bild 3: © Sebastian – stock.adobe.com; Bild 4: © FotoHelin – stock.adobe.com;

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Datenschutzbestimmungen